Klassenfahrt der 3. Klassen auf die Burg Ludwigstein

Bei schönstem Frühlingswetter unternahmen die Klassen 3a und 3b ihre erste Klassenfahrt. 2 Nächte schliefen wir auf der schönen Burg Ludwigstein und durften ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema „Mittelalter“ erleben.

Am ersten Tag erkundeten die Kinder das Burggelände in Form einer Mittelalter-Rallye. Sie mussten mittelalterliche Berufe erraten, Minnegesänge verfassen und vortragen und zahlreiche spannende Rätsel lösen. Ein gemütlicher Abend am Lagerfeuer mit selbstgebackenem Stockbrot rundete unseren ersten Tag perfekt ab und alle Kinder fielen müde und glücklich in ihre Betten auf der Burg.

Am nächsten Tag standen die mittelalterlichen Zünfte auf dem Programm. Draußen auf dem Burggelände wurden Ledersäckchen selbst genäht, Bälle gefilzt, Specksteinketten hergestellt und Kerzen selbst gezogen. Alle Kinder waren begeistert bei der Sache und präsentierten später stolz ihre Werke.

Nachmittags drehte sich alles um das Thema „Ritter“. Eigene Wappen wurden entworfen und gebastelt und anschließend ging es in mittelalterlichen Gewändern auf einen ritterlichen Schweigemarsch rund um die Burg.

Alle Kinder meisterten die Aufgabe mit Bravour und wurden daher in einer feierlichen Zeremonie zum Ritter oder zur Ritterin geschlagen. Zum Abschluss dieses gelungenen Tages ging es noch in das burgeigene Schwimmbad, wo alle Kinder Spaß beim Schwimmen und Tauchen hatten. Bei der anschließenden Abschlussdisco im Rittersaal schwangen alle das Tanzbein, bevor dann die zweite und letzte Nacht auf Burg Ludwigstein anbrach.

Am nächsten Morgen verabschiedeten sich die Kinder noch von Skelett „Hugo“, der in seinem Burgturm schon so einige Besucher empfangen hat.

Dann ging es fröhlich und mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck zurück nach Göttingen. Es war eine tolle und gelungene Klassenfahrt, die uns sicher allen lange in Erinnerung bleiben wird.